Wan Tan 餛飩

IMG_0309

Hier dokumentiere ich ja über wiegend Eigenkreationen, die mir ausnahmsweise mal gelungen sind (deswegen auch die wenigen Beiträge im Food-Bereich 😉 ).

Das Wan Tan Rezept gehört definitiv hier rein. Ich habe zweierlei Füllungen angefertigt: Hackfleisch und Garnelen – beide werde ich unbedingt mal wieder machen, war richtig lecker.

Man muss vorher in den Asiashop, alleine schon wegen der Teigblättchen. Mein Favorit von den beiden ausprobierten Marken war Happy Boy. Klingt zwar eher nach ner Windelmarke, aber der Teig ergab dieses typisch knusprige Wan Tan Feeling.

IMG_0303

Zutaten für die Fleischfüllung:

  • 500g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Stil Zitronengras
  • 1 Pak Choi
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1-2 Thai-Frühlingszwiebeln
  • 1-2 Thai Koriander
  • 1 Knoblauchzehe
  • Limettensaft
  • Fischsauce
  • Sojasauce

IMG_0300

Zutaten für die Garnelenfüllung

  • 5-6 Großgarnelen
  • 1 Esslöffel getrocknete Garnelen
  • 1 Stil Zitronengras
  • 1 Pak Choi
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1-2 Thai-Frühlingszwiebeln
  • 1-2 Thai Koriander
  • 1 Knoblauchzehe
  • Limettensaft
  • Fischsauce
  • Sojasauce

Alles sehr gut zerkleinern (speziell das Gemüse in hauchdünne Würfelchen oder Scheiben), mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann löffelweise auf den Teig geben. In der Mitte zusammenfalten (den Teig mit etwas Wasser oder notfalls Eiweiß verkleben) und dann ins heiße Fett. So 2 Minuten langen vollkommen.

IMG_0302

Von der Fleischfüllung nicht zu viel in den Teig geben, sonst bildet sich Bratensaft und suppt den knusprigen Teig durch.

Aroi Ma!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.